Ortsvereinsvorstand Bochum-Altstadt

Vorsitzender:
Hendrik Schöpper
Stellvertretende Vorsitzende:
Markus Dicks, Sibel Huda, Kay Germerodt
Kassierer:
Martin Pyka
Schriftführer:
Alexander Knickmeier
Bildungsbeauftragter:
Markus Dicks
Seniorenbeauftragter:
Kalle Meier
Beauftragte Presse-/Öffentlichkeitsarbeit:
Sibel Huda 
Mitgliederbeauftragter:
Kay Germerodt
Beisitzer:
Aziz Sbai, Johannes Scholz-Wittek, Tobias Blicker, Vera Dittmar, Jens Lange
Revisoren:
Wolfgang Berke, Werner Painczyk, Artur Libischewski

 

Nachrichtenticker

24.11.2017 17:35 Martin Schulz zur aktuellen Lage
Nach dem krachenden Scheitern der Jamaika-Sondierungen hat sich SPD-Chef Martin Schulz am Donnerstag mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu einem Gespräch getroffen. Anschließend hat die Parteiführung beraten. Martin Schulz zum Ergebnis der Beratungen in einem Videobeitrag auf spd.de

24.11.2017 15:35 Vor allem behinderte Frauen Opfer von Gewalt – besserer Schutz aller Frauen dringend notwendig
Am 25. November ist der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“, mit dem jedes Jahr auf die hohe Zahl von weiblichen Gewaltopfern weltweit aufmerksam gemacht wird. Die SPD-Bundestagsfraktion macht sich für den Schutz aller Frauen vor Gewalt stark. Frauen mit Behinderungen sind in besonderem Maße von Gewalt betroffen. Die neue Bundesregierung muss sich insbesondere für

23.11.2017 20:22 Cum/Cum-Geschäfte – Banken rechnen mit Steuernachzahlungen von 500 Millionen Euro
Die Banken rechnen mit 500 Millionen Euro Steuernachzahlungen im Zusammenhang mit rechtswidrigen Cum/Cum-Geschäften. Dies ist nur ein Bruchteil des entstandenen Steuerschadens. Sollte sich die Einschätzung der Banken bestätigen, muss konsequenter gegen diese Steuerumgehung vorgegangen werden. „Cum/Cum-Geschäfte, bei denen die Dividendenbesteuerung umgangen wurde, führten zu einem Steuerschaden in der Größenordnung eines zweistelligen Milliardenbetrags. Das Steuerschlupfloch wurde

23.11.2017 20:21 Impuls für den Kulturtourismus in ländlichen Räumen
Die Bundesregierung weitet das von der SPD-Bundestagsfraktion unterstützte Projekt „Die Destination als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?“ um eine sechste Modellregion aus und setzt damit neue Impulse für den Kulturtourismus im ländlichen Raum. „Deutschland verfügt über eine beeindruckende Kulturlandschaft. Seit Jahren boomt der Tourismus – vor allem in Großstädten. Ländlich geprägte Regionen haben

23.11.2017 20:20 SPD-Bundestagsfraktion unterstützt Initiative für das Forum Recht in Karlsruhe
Am 22.11.2017 hat der Initiativkreis Forum Recht Karlsruhe, vertreten durch den Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup und den früheren Richter am Bundesgerichtshof, Prof. Günter Hirsch, die vom Bund mit 200.000 Euro finanzierte Machbarkeitsstudie zur Einrichtung des Forum Recht in Karlsruhe an Bundestagsabgeordnete übergeben. Diese Studie ist ein bedeutender Schritt zur Realisierung dieses gesellschaftlich wichtigen Projektes. „Das

Ein Service von info.websozis.de

 

PLANB informiert über Flüchtlingsarbeit

Ortsverein

Auf der Sitzung am 26.11. des Ortsvereins waren Ercüment Toker und Ahlam Raihane vom „PLANB Ruhr e. V. – Interkulturelle Kinder- und Jugendhilfe“ zu Gast und haben von Ihrer Flüchtlingsarbeit in der von PLANB betreuten Unterkunft an der Akademiestraße berichtet.

"Als Ortsverein Bochum-Altstadt interessieren wir uns sehr für Veränderungen und Belange unseres Stadtteils und bieten interessierten Bürger/innen die Möglichkeit zur Mitarbeit. Wir möchten unseren Stadtteil erlebbar machen und mitgestalten, daher ist es uns wichtig, uns und weitere Bürger/innen über die aktuelle Flüchtlingssituation im Stadtteil und die so wichtige Flüchtlingsarbeit zu informieren", so Hendrik Schöpper (Vorsitzender).

Die Aufgabe von Plan B bestehe in erster Linie in der Begleitung und Beratung der dort untergebrachten Flüchtlinge in allen Belangen des Lebens, von den Behördengängen, über die medizinische Versorgung, die Vermittlung von Deutschkursen, bis zur Gestaltung von Freizeitangeboten. Dabei, so berichtet Herr Toker weiter, werden sie zusätzlich von Ehrenamtlichen tatkräftig unterstützt. So hat sich mit dem im selben Stadtteil gelegenen Falkenheim Akademiestraße direkt ein Partner gefunden, der besonders für die dort untergebrachten Familien, Betreuungs- und Freizeitangebote in den Räumen des Falkenheims geschaffen hat, die wohl sehr gut angenommen werden.

Angesprochen und rege diskutiert wurden im Anschluss an den Vortrag
- Fragen nach den Perspektiven der Flüchtlinge,
- die Herausforderungen bei der integrativen und organisatorischen Flüchtlingsarbeit, wie etwa die Bräuche und Sitten der Flüchtlinge,
- die Gesundheitskarte und
- die Frage nach der Möglichkeit, ehrenamtlich mitzuhelfen.

Der PlanB e.V. steht Anfragen zur ehrenamtlichen Unterstützung, etwa in der Gestaltung von Deutschkursen, handwerklichen oder kulturellen Freizeitangeboten, offen gegenüber. Weitere Infos und Kontakt zu PLANB gibt es hier.