Ortsvereinsvorstand Bochum-Altstadt

Vorsitzender:
Hendrik Schöpper
Stellvertretende Vorsitzende:
Markus Dicks, Sibel Huda, Kay Germerodt
Kassierer:
Martin Pyka
Schriftführer:
Alexander Knickmeier
Bildungsbeauftragter:
Markus Dicks
Seniorenbeauftragter:
Kalle Meier
Beauftragte Presse-/Öffentlichkeitsarbeit:
Sibel Huda 
Mitgliederbeauftragter:
Kay Germerodt
Beisitzer:
Aziz Sbai, Johannes Scholz-Wittek, Tobias Blicker, Vera Dittmar, Jens Lange
Revisoren:
Wolfgang Berke, Werner Painczyk, Artur Libischewski

 

Nachrichtenticker

24.09.2017 19:52 „Wir werden die Demokratie verteidigen!“
Die SPD will angesichts herber Verluste bei der Bundestagswahl in die Opposition gehen. Kanzlerkandidat Martin Schulz will den Erneuerungsprozess der Partei als Vorsitzender vorantreiben. Er sprach von einem „schweren und bitteren Tag“ für die SPD. Als wichtigste Aufgabe für die Sozialdemokratie nannte Schulz den Kampf gegen Rechts. weiterlesen auf spd.de

21.09.2017 19:44 Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit
Es sind nur noch wenige Stunden bis die Wahllokale öffnen. Wir kämpfen unermüdlich für mehr Gerechtigkeit. Diese vier Kernprojekte gibt es nur mit einer SPD-Regierung. Garantiert! Gerechte Löhne für Frauen und Männer. Bessere Schulen. Sichere und stabile Renten. Mehr Zusammenhalt in Europa. Am Sonntag beide Stimmen für die SPD! Unser Regierungsprogramm

21.09.2017 18:45 Du willst mit anpacken?
Um den Wahlsieg zu erreichen und Martin Schulz zum Kanzler zu machen, braucht es jeden und jede. In den letzten 72 Stunden klopfen wir an Türen, sprechen mit Menschen, zeigen Freunden wofür die SPD steht und diskutieren mit Interessierten im Netz. Wir wollen, dass die Menschen erfahren: Martin Schulz hat einen Plan für das Land.

20.09.2017 06:31 Weltkindertag 2017: „Kindern eine Stimme geben!“
Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben!“ Wenige Tage vor der Bundestagswahl macht das den Handlungsbedarf deutlich. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen Kinder und Jugendliche in Zukunft noch stärker beteiligen. Und wir werden das Wahlalter bei Bundestagswahlen absenken. „Wir wollen, dass künftig auch auf Bundesebene Jugendliche bereits ab

19.09.2017 19:29 Flüchtlingskindern eine Chance durch Bildung geben
Weltweit sind über die Hälfte aller Flüchtlinge Kinder, unter den Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar sind es sogar 60 Prozent. Am morgigen Weltkindertag rückt das Schicksal von Flüchtlingskindern in den Mittelpunkt. Sie haben nicht nur ihr Zuhause verloren. Die meisten werden auch ihrer Zukunft beraubt, indem sie keinen Zugang zu Bildung erhalten. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich im

Ein Service von info.websozis.de

 

Vortrag: Brauchen wir ein Bedingungsloses Grundeinkommen? von Dr. Dorothee Spannagel

Ortsverein

Der SPD Ortsverein Altstadt lud am 23.01. zum Vortragsabend mit dem Thema "Brauchen wir ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)" ein. Für das Impulsreferat konnte Frau Dr. Dorothee Spannagel (Referatsleiterin WSI / Hans-Böckler-Stiftung) gewonnen werden, die den Anwesenden einen Einblick in das Themenfeld gegeben und aktuelle sowie abgeschlossene Pilotprojekte vorsgestellt hat. Daran schloss sich mit den Anwesenden unter anderem über die Chancen und Risiken des BGE eine rege Diskussion an.

Die zentrale Frage des Abends war konkret, ob vor dem Hintergrund der vortschreitenden Digitalisierung das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE), bspw. nach dem Modell von Götz Werner, ein finanzierbares sozialpolitisches Konzept für Deutschland sein könnte. Im Rahmen eines Abstimmungsverfahrens und zwar sowohl vor dem Vortrag als auch nach dem Vortrag und der Diskussion haben sich die Anwesenden dieser Frage gestellt. Deutlich geworden ist, dass eine leichte Verschiebung von einer mehrheitlichen Befürwortung (58 % für ja) vor dem Vortrag hin zu einer Patt-Situation (50% ja) nach der Diskussion eingetreten ist. 

Für einen Teil der Anwesenden überwiegen demnach mit dem BGE die möglichen positiven Effekte für das Individuum und die Gesellschaft, wie z.B. mehr Teilhabe und freie Entfaltung. Für die Anderen wiederum spielten für ihre Entscheidung vor Ort, die mit dem BGE verbundenen Risiken, wie Rückzug des Sozialstaates, möglicherweise eine große Rolle.

Der SPD Ortsverein Bochum-Altstadt hat sich über die rege Teilnahme sehr gefreut und hofft, zum Querdenken angeregt zu haben.